Anleitung für ein Minialbum aus Briefumschlägen

Guten Morgen Ihr Lieben!

Ich hoffe Ihr seid gut in den Tag gestartet und habt Zeit und Lust ein Minialbum zu basteln!

Beim letzten BlogHop hatte ich Euch mein Minialbum aus Briefumschlägen in DIN lang gezeigt. Daraufhin schrieben einige dass sie dafür gerne eine Anleitung hätten. Also habe ich mich in meinem Bastelreich eingeschlossen und habe noch ein Album gebastelt und dazu alle Maße notiert. Ihr könnt dieses Album aber in der Höhe so gestalten, wie Ihr es haben möchtet. Ihr müsst dann nur Eure Papiermaße anpassen und natürlich auch Euer Cover verändern. Das gleiche gilt für die Anzahl der Seiten! Ich habe hier vier Seiten gemacht, es gehen aber natürlich auch mehr. Hier hieße es dann die Bindung zu verbreitern.

Dieses Mal habe ich mich für die Reihe „Weihnachtsquilt“ aus dem neuen Herbst-/Winter-Katalog entschieden. Es gibt zueinander passend Stempelset, Framelits, Papier und Accessoires.

So, jetzt geht es los!

Ihr braucht vier Briefumschläge in DIN lang 22cm x 11cm (egal ob mit oder ohne Fenster). Diese klebt Ihr als allererstes zu und schneidet an den beiden lange Seiten einen Ministreifen (ca. 1mm) ab, gerade so, dass der Briefumschlag an den langen Seiten offen ist.

Anschließend falzt Ihr an der langen Seite bei 15,7 cm und bringt auf der Innenseite des kleinen Teils Flüssigkleber auf und klebt diesen Teil des Umschlags zu.

Dann bringt Ihr an den kurzen Seiten des kleinen Teils schmales Klebeband an oder einen schmalen Streifen Flüssigkleber. Dieser Teil wird als Tasche nach oben geklebt.

Vom Designpapier braucht Ihr je vier Stücke (bitte messt die Breite Eurer Briefumschläge, bei mir 10,8cm und zieht 0,5cm ab!)

15,2cm x 10,3cm

9,25cm x 10,3cm

5,2cm x 10,3cm

Die Stücke klebt Ihr entsprechend auf Eure Umschläge. Das 9,25cm hohe Stück klebt Ihr bündig an die Tasche, damit es so aussieht als ginge das Papier in der Tasche noch weiter. Alle anderen Papiere klebt Ihr mit gleichmäßigem Abstand zum Rand auf.

Die Seiten sind damit fertig!

Widmen wir uns als nächstes der Bindung.

Für die Bindung braucht Ihr ein Stück flüsterweiß extra mit den Maßen 15,6cm (Höhe der Seite minus 1mm) x 10,5cm.

Dieses Teil wird gefalzt wie Ihr unten auf dem Foto seht. Für jede Seite braucht Ihr zwei Mal 1cm und 0,5cm Abstand zur nächsten Seite!

Anschließend zieht Ihr die Falzlinien nach, und zwar so, dass die 1cm Teile nach oben stehen (da werden die Seiten draufgesteckt).

Dreht das gefalzte Teil um und bringt jeweils auf eins der 1cm Stücke starkes Klebeband an.

Klebt diese dann zusammen, so dass Ihr folgendes Teil erhaltet:

Bindung fertig, kommen wir zum Cover!

Ich verwende gerne schon Vorhandenes und habe dieses Mal die Verpackung eines Spannbettlakens benutzt. Ich habe mir die Knickstellen zunutze gemacht und dort meine Bindung geplant. In der Höhe habe ich das Ganze auf 16,5cm gekürzt, die komplette Breite sind 42cm. Bei mir liegen die beiden Deckseiten komplett übereinander, das kann man aber durchaus der vorhandenen Breite des Papiers anpassen!

Das Stück an dem die Bindung angebracht wird, beträgt bei mir 3,5cm, die Bindung ist aber nur 3cm breit. Das ist nicht weiter schlimm, da die Bindung noch zusätzlich fixiert wird.

An der langen Seite wird das Cover gefalzt bei 12cm; 15,5cm; 26,5cm und 30cm. Falzt diese Linien gut nach! Anschließend werden die Ränder des Cover mit Gewebeklebeband (Panzertape) in schwarz umklebt. Ich habe schon einige Minialben gemacht und hatte immer das Problem, dass mir das Papier an den Knickstellen gerissen ist. Das lässt sich mit dem Panzertape verhindern. Wem das nicht gefällt, der benutzt komplett Papier!

Die Rücken des Albums habe ich von außen und innen mit dem Tape beklebt. Macht das an der Stelle wo die Bindung hin soll besser nur von außen und klebt einen kleinen Rand nach innen um, dann hat eure Bindung eine bessere Kontaktfläche zum verkleben!

Zum Verschließen meines Albums habe ich ein Band aus meinem Bestand genommen. Dieses habe ich mit starkem Klebeband nur am Boden und den beiden Buchrücken befestigt.

Die fertiggestellten Seiten werden jetzt mit Flüssigkleber an der Bindung angebracht. Flüssigkleber deshalb, weil die Bindung stramm in den Umschlägen sitzt, und Ihr mit Flüssigkleber mehr Zeit und Möglichkeit habt die zwei Teile zu verbinden. Probiert auch vorher aus, ob Eure Seiten auf die Bindung passen und kürzt diese ggf. noch etwas.

Auf der Rückseite der Bindung wird dann starkes Klebeband angebracht und die Bindung wird mittig auf das dafür vorgesehene Teil des Covers geklebt.

Über die kleinen Randteile der Bindung wird dann nochmal Panzertape geklebt, so dass Ihr einen schönen Übergang habt.

Zum Verkleiden des Covers habe ich mir farblich passenden Farbkarton in gartengrün und glutrot zugeschnitten:  4x in 10,5cm x 15,5cm und 2x in 11cm x 15,5cm. Diese Teile klebt Ihr an die entsprechenden Stellen des Covers. Ich habe mich entschieden innen rot und außen grün zu kleben.

Jetzt kommt das, was am meisten Spaß macht, aber auch am meisten Zeit in Anspruch nimmt. 😉 Die Deko!!!

Für das Cover habe ich mit den Framelits Formen „Quilt“ das oben gezeigte Muster ausgestanzt (mit dem dazugehörenden Quadrat, so hatte ich eine Schablone) und mit der Schablone die Einzelteile aufgeklebt. Anschliessend habe ich das Ganze mit selbstgemachtem Glimmerspray eingesprüht. Auf dem Foto sieht man das leider nicht so wirklich.

Für die Taschen der einzelnen Seiten habe ich mir 2″ Streifen aus Flüsterweiß extra zugeschnitten, die ich mit der Stanze „Gewellter Anhänger“ (133324) in Tags „verwandelt“,  und mit dem Stempelset „Weihnachtsquilt“ verschönert habe.

Die Innenseiten des Covers habe ich mit Reststücken von meinem gartengrünen Farbkarton mit Taschen bzw. Einschüben versehen! Die Maße sind hierbei abhängig davon wie groß die Taschen sein sollen!

Auch in die Seiten kann man Fotomatten einfügen. Die habe ich allerdings noch nicht gemacht, da ich noch nicht genau weiß was ich mit dem Album mache und welche Farbe ich nehmen soll.

So sieht das gute Stück fertig aus!

Ich hoffe es hat Euch gefallen und ich habe mich verständlich ausgedrückt 😉

Viel Spaß beim Nachbasteln und

ganz liebe Grüße

Monica

Advertisements